WiFi Modul (ESP8266-01S) mit Relais (ESP-01)

Diese Kombination aus Wifi + Relais Modul ermöglicht ein großes Einsatzspektrum zum Steuern von Lasten über ein WLAN-Netz. Es ist somit ideal für deine IoT- und Smart Home Projekte!

Meine Empfehlung

Produktdetails

  • ESP8266-01S mit eigenem Relais-Modul
  • Maße (LxBxH): 45 x 28 x 19 mm
  • Netzstromsteuerung über WLAN 802.11 b/g/n
  • Controller mit 1 MB Flash-Speicher und 80 MHz für autonomes Arbeiten
  • Universelle Einsatzmöglichkeiten dank drei verfügbarer Betriebsmodi: Wlan Router (AP), Wlan Client (STA) sowie beides gleichzeitig (AP + STA)!
  • Große Reichweite durch Wlan 802.11 b/g/n Standard!
  • Kommunikation mit Sensoren über zwei GPIO Pins möglich!

Anschluss Relaismodul (ESP01)

Für die Einrichtung des Relaismodul wird ein RS232 Serial Adapter (FT232RL) und die Software USR-TCP232-Test benötigt.

Das serielle Kabel muss wie folgt an das Modul angeschlossen werden (schwarze Stiftleiste):

  • 5V – VCC
  • GND – GND
  • TX – RX
  • RX – TX

WiFi-Modul ESP8266-01S Pinout

Das Modul wird auf das Relais-Modul aufgesteckt, anbei die wichtigsten Pins:

  • VCC – 3.3V
  • GND – GND
  • TX – RX auf Arduino oder FTDI
  • RX – TX auf Arduino oder FTDI
  • Chip Enable  – 3.3V
Quelle: AZ-Delivery

Konfiguration des ESP8266-01

Bevor unser WiFi Modul einsatzbereit ist, muss zunächst die Standardsoftware mit AT-Befehlen konfiguriert werden.

Ich gehe davon aus dass das Relaismodul nun über das serielle Kabel mit deinem PC verbunden ist und die COM-Portnummer bekannt ist.

Hinweis: Die Portnummer findest du im Gerätemanager unter Anschlüsse (COM & LPT).

Meine Empfehlung

Terminalprogramm USR-TCP232-Test

Starte bitte nun das Terminalprogramm. Wir nehmen folgende Einstellungen vor:

  • PortNum – deine COM-Portnummer
  • BaudR – 115200
  • DPaity – NONE
  • DataB – 8 bit
  • StopB – 1 bit

Öffne nun die Verbindung in dem du auf „Open“ klickst.

Firmware programmieren mit AT-Befehlen

Im Folgenden sind nun eine Reihe von Befehlen im Eingabefeld unten auf der linken Seite einzugeben

AT+GMR

Als Ausgabe erhalten wir die Firmware Version des ESP. Die folgenden Befehlen beziehen sich auf die Firmware Version

AT version: 1.3.0.0
SDK version: 2.0.0

Wichtig: Eine fehlerhafte Programmierung kann die Firmware unbrauchbar machen, der ESP müsste in diesem Fall neu geflasht werden!

AT+CWMODE=2

Der ESP wird als Accesspoint eingerichtet.

AT+RST

Der ESP wird resettet.

AT+CIPMUX=1

Damit aktivieren wir Mehrfachverbindungen.

AT+CIPSERVER=1,8080

Damit wird der interne TCP-RS232 Server mit Port 8080 gestartet.

AT+CIFSR

Anzeige der IP- und MAC-Adresse.

AT+UART_DEF=9600,8,1,0,0

Mit diesem Befehl wird die Baudrate des ESP eingestellt, der Mikrocontroller auf dem Relaisboard (STC15F104W) benötigt 9600 Baud.

WLAN-Verbindung zum ESP herstellen (AP-Betrieb)

Der ESP ist momentan als Accessoint eingerichtet. Das WLAN ist unverschlüsselt und die letzten 6 Ziffern sind die letzten 6 Ziffern der MAC-Adresse die bei AT+CIFSR ausgegeben wurde.

Das Relais lässt sich nun mit den Befehlen

A00100A1 = aus

A00101A2 = ein

ein- und ausschalten.

Das ESP-Relais-Modul in dein WLAN-Netz integrieren (STA-Betrieb)

Um das Modul mit deinem WLAN-Netz zu verbinden, sind folgende AT-Befehle notwendig:

AT+CWMODE=1
AT+RST
AT+CWJAP=<ssid>, <password>

Beispiel: AT+CWJAP=“FRITZBOX“,“12345678″

AT+CIPMUX=1
AT+CIPSERVER=1,8080
AT+CIFSR

Relais steuern:

A00100A1 = AUS
A00101A2 = EIN

Weitere Informationen findest auf auf der Website von AZ-Delivery.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.