Digispark Rev. 3: der kleinste USB-Arduino

Die Digispark USB-Platine ist ein daumengroßer Arduino, der mit einem Atmel ATtiny85 und einer USB-2.0 Schnittstelle ausgestattet ist. Das Board lässt sich entweder direkt über USB oder per Batterie mit Strom versorgen. Über den VIN Pin lässt sich eine Spannungsquelle im Bereich von 7-35V anschließen.

Meine Empfehlung

Er eignet sich hervorragend für kleinere Aufgaben oder bei komplexeren Projekten um größere Arduinos bei ihren Aufgaben zu entlasten, z.B. beim Auslesen von Sensordaten.

Die Programmierung erfolgt direkt über USB, es ist somit kein zusätzliches Programmiergerät notwendig.

Technische Details:

  • Unterstützt die Arduino IDE 1.0+ (OSX/Win/Linux)
  • Stromversorgung über USB oder eine externe Quelle – 5V oder 7-35V (VIN Pin, automatische Auswahl)
  • On-board 500mA 5V Regler
  • Built-in USB (und Serial-Debugging)
  • 6 I/O Pins (2 werden nur für USB benötigt wenn dein Programm über USB kommuniziert, ansonsten kannst du alle 6 verwenden)
  • 8kB Flash-Speicher (ca. 6kB nach Bootloader)
  • I2C und SPI
  • PWM auf 3 Pins (mehr über Software PWM möchglich)
  • ADC auf 4 Pins
  • Power LED and Test/Status LED (auf Pin 0)

Pin-Belegung

USB-Anschluss

Auf der linken Seite des Boards sind die vier Kontakte für den USB-Anschluss. Die Platine wurde so entworfen dass man sie direkt in die USB-Buchse eines PCs anschließen kann. Es ist jedoch empfehlenswert ein Verlängerungskabel zu verwenden.

Quelle: AZ-Delivery.de

Stromversorgung

Auf der unteren Seiten findet man die Anschlüsse für die Stromversorgung:

  • 5V
  • GND

Diese lassen sich z.B. direkt mit einem Arduino Board verbinden.

Dann haben wir noch den VIN Pin. Wier bereits oben schon erwähnt sich daran eine Spannungsquelle im Bereich von 7-35V anschließen, z.B. ein Akku oder eine Batterie.

Pin 0 bis Pin 5

  • P0: I2C SDA, PWM („ohne Rev:“ verbunden mit On-Board LED)
  • P1: PWM (Rev2, 3, 4: verbunden mit On-Board LED)
  • P2: I2C SCK, Analog In
  • P3: Analog In, USB+
  • P4: PWM, Analog In, USB-
  • P5: Analog In (dieser Pin liefert 3V wenn er HIGH ist!)

Wichtiger Hinweis: Unser Digispark von AZ-Delivery ist ein Board ohne Revisionskennzeichnung, sie entspricht jedoch von der Bauart einer Rev.3. Bei Boards mit Kennzeichnung unterscheidet sich die Pin-Belegung etwas, wenn du also ein anderes Board verwendet, musst du dich bitte vorher genau informieren.

Pin 5 –  unser Reset-Pin

Der Pin 5 ist als Reset-Pin vordefiniert, da dieser zur Ersteinrichtung des Bootloaders benötigt wird. Wenn du P5 kurz an GND legst, dann startet der Digispark neu.

In unserem Digispark ist der Bootloader jedoch bereits installiert, somit kann er für andere Zwecke konfiguriert werden.

Wie das funktioniert, erkläre ich in einem anderen Beitrag. Bitte ignoriere vorerst den Pin 5.

Meine Empfehlung

Digispark mit Arduino IDE verbinden

Es wird sehr empfohlen Arduino IDE 1.6.5+ zu verwenden. Es sind nun noch weitere Schritte notwendig, damit dein Board von der IDE erkannt wird.

  1. Treiber installieren
  2. Boardverwalter URL eintragen
  3. Digistump Paket installieren

Die einzelnen Schritte werden ausführlich in diesem englischsprachigen Tutorial Connecting and Programming Your Digispark erläutert.

Damit ist nun dein Digispark bereit programmiert zu werden! Ich hoffe mein Beitrag konnte dir beim Einstieg mit dem Digispark helfen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.